Info-Center

Richtige pflege – so machen sie garantiert nichts falsch

Die Autopflege ist ein weitläufiges Feld ohne klar abgesteckte Grenzen. Was dem einen unerlässlich scheint, ist dem anderen überflüssig. Klar ist, wer sein Auto liebt, fährt es regelmäßig in die Waschanlage. Nachfolgend empfehlen wir die Beachtung einiger wichtiger Punkte.

Frühjahr

Der Winter ist vorbei. Salz, Auftaumittel, Streusplitt und Ruß haben Ihrem Fahrzeug arg zugesetzt. Es sollte nun von allem befreit werden, was der Karosserie schaden kann.

 

Unbedingt sinnvoll ist eine Komplettwäsche in einer Waschanlage. Die gründliche Vorwäsche entfernt hartnäckige Schmutzreste von Karosserie, Felgen und Radkästen. Eine Unterbodenpflege sowie eine ordentliche Konservierung sorgen dafür, dass der saubere Lack einen optimalen Schutz erhält.

 

Nach der Autowäsche ist eine gründliche Innenreinigung empfehlenswert.

Sommer

Die warme Jahreszeit kann für den Lack Ihres Fahrzeuges sehr „ätzend“ sein. Nicht nur die Sonne strapaziert diesen, sondern auch Bienen, Insekten und Vögel geben Kot und Sekrete ab, die dem Autolack stark zusetzen.

Dazu kommen Harzabsonderungen von Bäumen. In Kombination können all diese vermeintlich „natürlichen“ Stoffe an Ihrem Fahrzeug bleibende Spuren hinterlassen.

 

Sie müssen deshalb möglichst schnell abgewaschen und wegpoliert werden. An matten Lackstellen setzt Rostfraß ein. Deshalb empfehlen sich regelmäßige Besuche in einer Waschanlage.

 

Nehmen Sie, neben den sonnigen Tagen, vor allem die seltenen Regentage zum Anlass, da vorgeweichter Schmutz eine optimale Ablösung ermöglicht.

Herbst

Nach den heißen Wochen sollten Sie zu Herbstbeginn mit einer gründlichen Reinigung in der Waschanlage den oben genannten Sommerschmutz entfernen.

 

Wenn Sie bei der Programm-Auswahl unsicher sind, lassen Sie sich von unseren fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten.

 

Wenn das Wetter dann langsam nasskalt wird und Laub fällt, setzt sich auf Ihrem Auto ein Schmutzfilm ab. Der ist auf den Scheiben besonders sichtbar und störend, weil er den Durchblick beeinträchtigt. Das Gefährdungspotenzial auf den Straßen nimmt nun zu.

 

Vor allem an trüben Tagen sieht man Fußgänger, Fahrräder und andere Verkehrsteilnehmer schlechter und damit später. Je sauberer Ihr Auto, desto besser sind Sie im Straßenverkehr unterwegs.

 

Gönnen Sie Ihrem Fahrzeug rechtzeitig vor Wintereinbruch einen Schutzmantel. Eine Wachskonservierung in der Waschanlage sorgt für eine glatte Oberfläche. Vorteil: Der Schmutz bleibt nicht so schnell am Wagen haften. Vor allem aber wehrt das Wachs die im Winter bevorstehenden Frostattacken ab, die an ungeschützten Oberflächen zusammen mit Eis und Salz den Lack anfressen.

Winter

Salz und Lauge sind erklärte Feinde des Autos. Sie greifen alles an, was das Auto ansehnlich macht. Sie sorgen für Rost an den Metallteilen, lassen Chrom- und Aluminiumverzierungen anlaufen und Kunststoffe ergrauen, greifen die Lackoberfläche an und vieles mehr.

 

Daher ist es gerade im Winter klug, den Wagen regelmäßig zu waschen – idealerweise einmal die Woche.

 

Die Unterbodenwäsche und das Wachsprogramm schützen insbesondere vor Entstehungen von Rost. Je länger Sie die Autowäsche hinausschieben, desto kritischer wird der Zustand des Lacks.